SUPEROPTIMIZE ME!

Eine Ausstellung von Neue Galerie Landshut und Kunstverein Landshut

Eröffnung: Freitag, 8. Juni 2018, 19:00 Uhr

in der Großen Rathausgalerie Landshut

Beteiligte Künstler: Birthe Blauth, Jutta Burkhardt, Judith Egger, Wolfgang Ellenrieder, Valentin Goderbauer, Iska Jehl, Kazuhiko Kakegawa, Paul van Osch, Dagmar Pachtner, Veronika Veit, Stefan Wischnewski, Doris M. Würgert.

Waren früher Gesundheit, Wohlbefinden und Glück eine Frage des Schicksals, so vermitteln heute die Heilsversprechen der Konsum- und Freizeitindustrie, der Esoterik und der Ratgeberliteratur, dass dieses Glück machbar und planbar sei. Allerdings ist dabei die Last der Verantwortung für dieses glückliche Leben dem Individuum selbst aufgebürdet worden. Selbstoptimierung ist Aufgabe, ja Pflicht des Einzelnen und wer unglücklich ist, ist selbst schuld. Als „Healthism“ bezeichnen Wissenschaftler den grassierenden Zwang, über eine maßvolle Lebensführung hinaus alles und noch mehr für die Gesundheit zu tun. Und so führt der Imperativ zur Selbstoptimierung oft geradewegs in die Hölle des immerwährenden Ungenügens. Der Körper und der intime Lebensraum werden zum Schlachtfeld, zum Versuchslabor und zur Gefängniszelle für die Sehnsucht nach dem perfekten Glück.

Die Ausstellung „SUPEROPTIMIZE ME!“ setzt sich mit den Phänomenen der Selbstoptimierung auseinander, übertreibt sie, untersucht ihre Irrwege im Bereich des Sports und des Stylings, des Anti-Agings und der Esoterik, des Konsums und des Wohnens und führt die absurde Diskrepanz zwischen Selbst-Inszenierung und Entblößung, zwischen Sehnsucht und Ent-Täuschung vor Augen.

 

Facebookgoogle_plus