Mojé Assefjah – Embrace of Memory

9. September (Kunstnacht) – 3. Oktober 2022



„In der Regel malt Mojé Assefjah auf unbehandeltes Leinen, manchmal aber auch direkt auf die Wand. Je nach Hintergrund treten die Flächen stärker oder schwächer hervor. Die Farben jedoch sind so ausdrucksstark, als ob man ihnen das Stoffliche ansieht. Mit der Entscheidung für die Ei-Tempera-Technik geht bei Mojé Assefjah eine intensive Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte einher. Zwar findet sich auch die persische Miniaturmalerei als ein Einfluss, doch vor allem sind Assefjahs Bilder ein Dialog mit der europäischen Kulturgeschichte.; sie bezieht sich weniger auf die Abstraktion, als etwa auf die Renaissance. Waren bereits die Werke der Renaissance Fenster zur Natur, so öffnet Assefjah ein weiteres Fenster.“
Annette Hoffmann


Facebook